Sehverlust im Alter: Information, Unterstützung, Vernetzung

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Sehverlust im Alter: Information, Unterstützung, Vernetzung

März 18 @ 13:00 - 16:30

Diese Veranstaltung richtet sich an Personen, die Menschen im höheren Lebensalter beruflich oder ehrenamtlich beraten, unterstützen und betreuen.

Sie informiert über konkrete Hilfen und Angebote und zeigt auf, was Sie als Beratende und Helfende tun können, um Seheinschränkungen im Alter zu erkennen und Be-troffene zu unterstützen.

Mit steigender Lebenserwartung nimmt auch die Zahl der altersbedingten Augener-krankungen zu. Häufig wird die Seheinschränkung zu spät erkannt und sinnvolle The-rapien und Behandlungen erfolgen nicht rechtzeitig. Mangelnde Mobilität, weitere Er-krankungen und Unkenntnis erschweren ebenfalls den Zugang zu medizinischen Behandlungen, Rehabilitationsmaßnahmen und sinnvollen Hilfsangeboten.

Auch bei nicht mehr behandelbaren Augenerkrankungen und bei fortgeschrittenem Sehverlust gibt es viele Unterstützungsmöglichkeiten und Angebote, die älteren Men-schen ein hohes Maß an Selbständigkeit, Lebensqualität und Teilhabe ermöglichen und ihnen helfen, mit ihrer veränderten Lebenssituation umzugehen. Bei Sehverlust ist es besonders wichtig, soziale Isolation zu verhindern und weiterhin eine aktive und erfüllende Lebensgestaltung zu sichern. Unsicherheiten sowie fehlende Informatio-nen erschweren und verhindern oft die Kommunikation und die angemessene Unter-stützung.

Unsere Veranstaltung gibt einen Überblick über die häufigsten Augenerkrankungen, die Möglichkeiten der Vorbeugung und ihre rechtzeitige Erkennung und Behandlung. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen zu bestehenden Angeboten, Hilfen und Rehabilitationsmaßnahmen, wenn das Sehen schlechter geworden ist oder eine Er-blindung droht bzw. diese bereits eingetreten ist.

Sie erfahren außerdem, was Sie als haupt- oder ehrenamtlich Tätige*r tun können, um Menschen mit Sehverlust zu unterstützen und welche konkreten Angebote und Hilfs-mittel es z. b. für den Alltag oder die Freizeitgestaltung gibt.

Das erwartet Sie:

– Ein Vortrag von Priv.-Doz. Dr. med. Gernot Rößler, Chefarzt der Fachabteilung Augenheilkunde im St. Martinus-Krankenhaus Düsseldorf, zu den häufigsten Augenerkrankungen im Alter, ihre Früherkennung und Prävention, der rechtzei-tigen Behandlung sowie der möglichen Therapie

– Informationen von Frau Renate Hoop, Fachberaterin, zur ergänzenden, unab-hängigen Teilhabeberatung für Menschen mit Behinderung – Schwerpunkt Se-hen – und zu den Angeboten der Selbsthilfe

– Ein Vortrag von Sabrina Schlich und Frank Meisen, Rehabilitationslehrer, zu Schulungen der Orientierung und Mobilität, Schulung der lebenspraktischen Fertigkeiten, Hilfsmittel zur Alltagsbewältigung und Voraussetzungen für eine möglichst barrierefreie Nutzung von Einrichtungen und Angeboten

– Kurzfilme zum Leben mit Sehbeeinträchtigungen

– Informationen von Frau Diana Drossel, Diabetesbeauftragte, zum Sehverlust bei Diabetes und möglichen Hilfen.

Im zweiten Teil der Veranstaltung haben Sie außerdem Gelegenheit, sich an Infopoints über Angebote näher zu informieren, einige Hilfsmittel zur Mobilität, Alltagsbewälti-gung und Freizeitgestaltung kennen zu lernen und Ihre konkreten Fragen zu stellen.

Während der Veranstaltung werden ein Imbiss und Getränke angeboten.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist nach vorheriger Anmeldung für Sie kosten-los. Die Teilnahmezahl ist begrenzt, die Platzvergabe erfolgt nach der Reihenfolge der Anmeldungen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung Ihren Namen sowie die Einrichtung, die Organisa-tion oder den Verein an, in der/dem Sie tätig sind. Wenn Sie während der Veranstal-tung einen Unterstützungsbedarf haben oder Kommunikationshilfen benötigen, geben Sie dies ebenfalls an und vermerken Sie auch, wenn Sie einen größeren Sitzplatz aufgrund eines Rollstuhls oder eines Rollators brauchen.

Ihre Anmeldung richten Sie bitte bis spätestens 11.03.2020 per E-Mail an
Duesseldorf@beratung-sehen.de

Für den Kontakt und für Fragen zur Veranstaltung stehen Ihnen

Frau Renate Hoop, Tel. 0211 / 3860619
oder
Frau Dr. Elena Menshikova, Tel. 0211 / 3860617

zur Verfügung.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Aktionswoche „Sehverlust im Alter: Informa-tion, Unterstützung und Vernetzung“ statt, die von den Beratungsstellen der EUTB Schwerpunkt Sehen in NRW vom 16. bis 20. März 2020 gemeinsam umgesetzt wer-den. Ziel der Aktionswoche ist es, landesweit auf die Lebenssituation von Seniorinnen und Senioren mit Sehverlust aufmerksam zu machen und Lösungsansätze für die sich aus ihren besonderen Bedarfen ergebenden Herausforderungen aufzuzeigen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und auf einen informativen, gemeinsamen Nach-mittag mit Ihnen!

Details

Datum:
März 18
Zeit:
13:00 - 16:30

Veranstalter

BSVN e.V.
Webseite:
www.bsv-nordrhein.de

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Düsseldorf
Bergerallee 2
Düsseldorf, 40213
+ Google Karte